Album der Woche #48-2021- “Antropic Principle” – LAD

The anthropic principle is the principle that there is a restrictive lower bound on how statistically probable our observations of the universe are, given that we could only exist in the particular type of universe capable of developing and sustaining sentient life. Proponents of the anthropic principle argue that it explains why this universe has the age and the fundamental physical constants necessary to accommodate conscious life, since if either had been different, we would not have been around to make observations. Anthropic reasoning is often used to deal with the notion that the universe seems to be fine tuned

Get the “Album der Woche” here

Album der Woche #47-2021>> Colin Rayment–Evolving Forms

Schon zum 2ten Mal hat es Colin Rayment geschafft Album der Woche auf Modul303 zu werden. Kein Wunder bei diesen herrlichen Kompositionen. Erschienen als CD/EP bei Syngate records.
————————————————————————————

Most of us have engaged in cloud watching at some point. Scanning the evolving abstract forms within the sky and being transfixed by the varying speeds of the ever changing shapes, as these random white structures, sometimes mirroring recognisable forms, slowly develop. A kaleidoscopic landscape of patterns, with every formation unique and never to be repeated. This was the creative platform and inspiration behind ‘Evolving Forms’.
credits
released November 20, 2021

Produced, composed and arranged by
Colin Rayment © 2021
All photographs by Colin Rayment

Coverlayout by CabGuy*
(*KilianSchloemp)

Marketed by
CabGuy* Music Production

A SynGate CD-R(elease) Here the DOWNLOAD PAGE
SynGate 2021

200. Ausgabe von “Sequences magazin/podcast, 20.11.2021, ab 22:00 CET+1


Two hundred, not out! Sounds like a cricket score but in fact, it’s a measure of the achievement of Mick Garlick in publishing ‘Sequences’. Initially, an audio cassette, then a magazine/CD, and now a podcast. Sequences magazines were compiled by Mick with reviews and interviews by several other contributors, all edited by Mick into a cohesive look at contemporary and vintage Electronic Music.

One of the main contributors in the early days of Sequences was Carl Jenkinson, who has reprised his role for this special 200th issue and prepared a look back at some of the people and events he recalls from the time he spent with Mick the ED): to be found on our Podcast web page with messages from several musicians Mick has known over zillions!!! of years, 31 tracks kindly submitted by familiar names in the scene, many of them especially composed for this edition.
(Michael Shipway)

Album der Woche #46-2021 – “Elisora” by Fritz Mayr


Unser Album für diese Woche ist Elsora, der Unerbittlichen aus dem World of Warcraft Universum gewidmet, ich könnte mir vorstellen, dass sie auch der Charakter des Herren ist, dem wir dieses opulente Werk, immerhin mit einer Originallänge von über 90 Minuten, und hat zum Glück rein gar nichts mit einer Klingonischen Oper zu tun. (Falsches Fantasy-Univerum, ich weiss, aber ich wollte den Vergleich nicht in der Schublade “vergammeln lassen”). Die Laufzeit ist auch der einzige Grund, warum ich das “AdW” für diese Woche um ein sattes Drittel einkürzt habe. Ich hoffe, ihr könnt trotzdem einen guten und vor allem positiven Eindruck von Fritz Mayrs neuester Veröffentlichung bekommen, den Link dazu findet ihr etwas tiefer…
So, viel Vergnügen und viel Spass mit unserem Album der Woche.

… und hier ist der versprochene Link dafür: LINK

Album der Woche #45-2021- “Musikkonstruktionen” – Kellerkind Berlin

Es gibt nun also wieder 7 Stücke mit elektronisch unterstützter Musik vom Kellerkind Berlin. Gesammelt und eingespielt im Jahr 2020, dem ersten Jahr mit dem Virus.
Dennoch ist dieses Album ein recht entspanntes und homogenes Album geworden, wobei ich am Anfang noch nicht wußte, wohin es führen wird. Wie so oft, arbeite ich in meiner Musik mit wenig Automation. Große Strecken spiele ich zu den vorangegangenen Spuren Note by Note ein …. live zu dem schon gespielten … assoziativ.
credits
released February 1, 2021

Vielen Dank an Bernhard Wöstheinrich, der an meinem Cover die Umwandlung auf CYMK realisiert hat und zum Erstellen der Grunddaten hilfreiche Tips geliefert hat. Auch muß ich mich, wieder mal, bei meiner geduldigen Cara bedanken. Ebenso freue ich mich über meine Freunde / Fans, die meine musikalischen Wege konstruktiv begleiten.
Nicht zuletzt gilt mein Dank dem Schallwende e. V., der mir im Rahmen des Preises „Der eigene Weg 2019“ die Produktion dieser CD ermöglicht hat.
Das ganze Album gibt es hier.

Album der Woche #44-2021- “Urban Dreams” – Kebu

Kebu ist ein Synthesizer-Zauberer aus Finnland, der ausschließlich mit analogen Synthesizern neue instrumentale, melodische Musik kreiert. Seine Musik zeichnet sich nicht nur durch einen gekonnten Umgang mit analoger Synthese aus, sondern auch durch eine publikumsfesselnde Live-Performance – ein Phänomen, das auf seinem Youtube-Kanal über 70 Millionen Views und Fans aus aller Welt anzieht. Kebu wurde 2018 mit dem Best Artist Award des Deutschen Schallwelle Musikpreises ausgezeichnet.

Das dritte Studioalbum des Synthesizer-Zauberers Kebu erforscht Träume – sowohl Schlaf- als auch Tagträume. “Urban Dreams” entstand in einer Zeit des Lockdowns und handelt von den Menschen, die damit leben mussten.
Das ganze Album findet Ihr hier!!!

KlangARTen-Live mit Brammi – #21.10.2021, 20:00


Es geht gleich wieder los. KlangARTen-Live, der heutige Schwerpunkt liegt heute bei den Künstlern, die am Samstag bei E-Live die Bühne im NatLab betreten werden. Hier steht übrigens die Wiege der Elektronischen Musik in den Niederlanden, denn es handel sich beim NatLab um ein früheres Forschungslabor des Niederländischen Elektronikkonzerns “Philips”.
Also, Ohren auf und zugehört, gleich um 8 ….

Hier sind die versprochenen Links:
15:00 – 16:15 – Nothing but Noise (BE)
https://musicstream.nl/video/e-live-2021-nothing-but-noise/

16:45 – 18:00 – UniSphere (NL)

E-Live 2021 – UniSphere (NL)

20:00 – 20:45 – F.D.Project (DE)

E-Live 2021 – F.D.Project (DE)

21:15 – 22:30 – Gert Emmens and Ron Boots (NL)

E-Live 2021 – Gert Emmens and Ron Boots (NL)

Behaltet bitte im Hinterkopf, die Zeiten sind ca. Angaben. Dennoch sollten die Streams zu diesen Zeiten angesehen werden. Es sind KEINE vorproduzierten Clips, sondern ALLES was ihr dann sehe werdet, passierte ein paar Sekunden zuvor (Signalübertragung auf den “Sendeserver” geht nur mit einigen Sekunden Verzögerung) dem E-Live Festival passiert.

Preise: ein Konzert = 8,00
jedes weitere Konzert kostet dann 7.-€
ALLE Konzerte kosten zusammen 24.-€
Übrigens die Einnahmen aus den Streams gehen, nach Abzug der Kosten für die Bereitstellung des jeweiligen Livestreams, ohne weitere Abzüge direkt an die jeweiligen Künstler.

Alle Angaben sind OHNE Gewähr!

# Halbzeit mit Brammi 20.10.2021, 12:00 – “UNI Sphere

UNI Sphere sind Eric van der Heijden und René Splinter, beide Künstler für sich haben schon eine tolle musikalische Karriere hingelegt, doch zusammen sind sie unsagbar gut. Ich werde die beiden erst einzeln vorstellen und dann ein paar Ausschnitte aus ihrem gemeinsamen Repertoire und ihr werdet merken, die beiden sind schlich und ergreifend der Hammer, egal ob ihr sie live im Saal erlebt, oder Euch den Stream dieses Konzertes auf den heimischen Flatscreen holt.
(Die genauen Daten hierzu gebe ich am Donnerstag ab 20:00h in KlangARTen-Live bekannt.)

Viel Spaß mit UNI Sphere wünscht Euch
Der Brammi

Halbzeit mit Brammi – 18.10.2021, 12:00 – “F. D. Project Live & mehr”

Am Samstag ist es wieder soweit, das E-Live-Festival startet am 23.10.2021 im NetLab, Eindhoven (NL)
Folgende Künstler werden den Saal mit ihrer Energie fluten und ich gehe davon aus, dass es ein absolut denkwürdiges Festival wird:

F.D. Project
Nothing but Noise
UniSphere
Gert Emmens and Ron Boots

Ich möchte Euch die Künstler musikalisch vorstellen. Den Anfang macht heute F. D. Project.
Ich wünsche Euch viel Spass mit dieser Halbzeit und wenn ihr mehr Informationen zum Festival haben wollt, hier ist der Link