Album der Woche # 12-2020 – ” Manuscript from an Extinct World” by Dieter Werner

Manuskript aus der ausgestorbenen Welt.
177855 Jahre sind seit der Geburt Christi vergangen. Die Ureinwohner, oder besser gesagt die zu der Zeit dominierenden Menschen, finden im Meer eine Flasche mit einem versiegelten Korken. In der Mitte ein paar gerettete Pergamentblätter und ein Stück Plastik, das an das Aussehen des heutigen Flash-Laufwerks erinnert.

Nach vielen Jahren der Recherche gelingt es ihnen, den Brief zu entschlüsseln, in ihre Sprache zu übersetzen und den Inhalt von diesem Stück Plastik zu lesen. Sie erfahren etwas über die Existenz einer Zivilisation, die vor über 170.000 Jahren an ihrer Stelle diesen Planeten bewohnten.

Sie hießen Homo Sapiens und lebten in einer Zeit namens Holozän. Sie führten Kriege und entwickelten die Industrie. Sie erreichten eine enorme Entwicklung, aber die Technik, die ihnen ursprünglich das Überleben ermöglichte, begann sie schließlich zu zerstören. Sie waren ausgestorben wie Mammuts und Dinosaurier, bevor die Gletscher schmolzen und ihre Zivilisation buchstäblich unterging.

Und als das Volk diese Botschaften, die vor abertausende von Jahren niedergeschrieben wurden, entzifferte, erfuhren sie die schmerzhafte Wahrheit über sich. Sie erkannten, dass auch sie nur eine Episode in der Geschichte der Erde sind. Die Nachfahren der Menschen aus grauer Vorzeit, die sich gerade im nächsten Interglazial entwickelt hatten.
(von Brammi aus dem polnischen Original mit “Google Translator” übersetzt und manuell “ins Runde” geschrieben)

Das ganze Album findet Ihr hier auf Bandcamp