Author Archives: Gerdski

Album der Woche #50 – SubTerraMachIneA – Gerd Weyhing

Heute gibt es das neue Album von Gerd Weyhing (Gerdski) – SubTerraMachIneA auf die Ohren.

Im Gegensatz zu seinen anderen Veröffentlichungen ist dieses Album richtiger Progressive Rock geworden, die sonst üblichen Soundscapes und elektronischen Ambient-Elemente fehlen hier fast völlig.

Alles wurde in Eigenregie komponiert, aufgenommen und abgemischt. Instrumente: E-Gitarre, Akustik-Gitarre (6- und 12-saitig), Bass, Tapping-Guitar, Keyboards, Schlagzeug und Ableton Live. An dem Album wurde 5 Jahre bis zur Fertigstellung gearbeitet, von 2013 bis 2018.

1.) “The Tree” handelt von einer 300 Jahre alten riesigen Eiche, die 1994 mutwillig angesägt wurde, so daß sie daran langsam sterben würde. Die Hälfte der vertikalen Versorgungsleitungen, wurde mit 5 Schnitten mit einer Kettensäge durchtrennt, und das von jemandem der wußte was er tut. 2011 war der Baum dann tot, seine Überreste liegen immer noch an derselben Stelle. Niemand fand je heraus wer das getan hat…oder warum.
Ursürunglich war auch ein Text zur Musik geplant, aber das Stück hat sich zum Instrumentalstück entwickelt.

2.) “Clockwork for Uncertain Times” ist eine Maschine, manchmal größer und manchmal kleiner als das Leben (oder was wir für das Leben halten).

3.) “Silence and Ecstasy” handelt von einer Mountainbike-Tour (ca. 30 km), eingedampft zu Musik. Der langsame Anstieg bis zu einem Aussichtspunkt, der schnelle Downhill mit unerwarteten Kurven , und wieder hoch, bis man dort wieder ankommt, wo man gestartet war…aber gleichzeitig auch ganz woanders.

Sendetermin: 09.12.2018, 15:00h CET und 19:00h CET

Das ganze Album gibt es hier zum Anhören, Downloaden und Kaufen

Gerd Weyhing – SubTerraMachIneA – 09.04.16, 23h CET

Gerd Weyhing – SubTerraMachineA

This is my new album in its current form, consisting of 3 pieces. One is finished, one is almost-finished, and one is composed but not yet recorded with “real” Instruments. The Cover will also be changed…this is the first sketch. Need different Gear Wheels

1.) -esque (almost-finished)

This is an attempt to write ever-changing polyrhythmic music that one can listen to easily while things and gears in the background get complicated. Submit to it…you will get carried away but survive in the end!

2.) Silence and Ecstasy (finished)

This track was written for the PANO Compilation. The challenge was to find any landscape, real or imaginar (which is also real but on a different level.)
I chose Forest/Vineyard as a theme, because I live in an area where the largest contiguous forest and the second largest wine producing region of Germany exist next to each other.
I wanted to symbolize a mountainbike tour of 30 km in 12 minutes (which is a bit faster than I can actually ride on the bike).
It starts at home, in the forest, going uphill, until the border between Forest and Vineyard is reached.
Everything changes there, and then you go downhill on fast tracks; sometimes the direction changes while the speed stays the same.
Later you will reach a steep uphill road, your legs keep on moving like clockwork, but your mind is somewhere else when you reach your home again.
You have arrived where you have left, but it is not the same place any more.

3.) Reflective Tree (composed but not yet recoreded with “real” instruments)

This is ca. 30 Minutes long. I wanted to write a progressive song about the inner processes of a man who cut down a big tree. (it was never found out who did this).
This piece can be heard today for the first time in public. The composition was done entirely with software, and what you hear is the output of the software, the digital score. Some things will of course change until the final version: Write lyrics for 3 verses (beginning, middle, end), record and sing them myself, record all the instruments “in real”: Bass, Electric and Acoustic Guitars, Keyboards, Pianos, and Drums. (this is quite a bit of work).

Enjoy!

Kolbe + Illenberger: Special 13.02.16 19h-20h CET

Martin Kolbe und Ralf Illenberger…das (ehemals?) beste deutsche Gitarrenduo(?!) 13.02.2016, 19h-20h CET

Kolbe & Illenberger

Kolbe & Illenberger

Ca. 10 Jahre lang spielten die beiden zusammen, von 1977 bis 1987.

Wir hören Ausschnitte aus den Veröffentlichungen:

“Waves / Colouring the Leaves” (mit dem großartigen Eberhard Weber am Bass)
“Flieger”
(erste Hälfte der Sendung)

und der 1983 veröffentlichten “Tronic”, ein elekronisches Ambient-Album mit allerhand elektronischen und akustischen Instrumenten, Anne Haigis am Gesang…ein nahezu unbekanntes Meisterwerk!
(zweite Hälfte der Sendung)

Diese Musik ist zu uns gekommen, nicht wir zu ihr. Die eigentliche Arbeit daran bestand darin, sich zu öffnen für das, was uns immer umgibt.

The Swiss Minimal Jazz Scene – Vol. 1

Die Schweiz. Unendliche Weiten.
Jetzt auf Modul303, am 30.01.2016, 23-24h CET

Helvetia
Unbemerkt vom Rest des Universums hat sich in den letzten Jahren in der Schweiz eine junge Szene von Musikern entwickelt, die sich, oftmals vom Jazz kommend, sehr an der Minimal Music orientieren, sehr ambient-ige Musik machen, die aber oft sehr groovig und energetisch wird.
Vielen dürfte Nik Bärtsch’s Ronin ein Begriff sein, aber auch Bands wie pommelHORSE, Plaistow, Sonar, Akku Quintett und andere sollte man wenigstens einmal im Leben gehört haben.

Ein faszinierender, den meisten leider unbekannter musikalischer Mikrokosmos!

PANO – The Expanse where Landscapes & Soundscapes Combine…today 19h cet in Wolf Red’s electronic medication show

PANO - The Expanse where Landscapes & Soundscapes Combine...

PANO – The Expanse where Landscapes & Soundscapes Combine…

PANO lautet der Titel für einen neuen Dhatura/E-Con-Sampler. Die einfache Erklärung des Konzeptes ist, daß Künstler sich ein reales oder gedachtes Panoramabild (z.B. einer Landschaft) aussuchen und es als akustisch als Breitwand-Panorama-Ambient-Soundscape interpretieren. (je ca. 8 – 12 Minuten). Zu Beginn wurden ca. 120 Minuten Musik erwartet, jezt sind es über 2,5h Musik geworden! (“It will be both beautiful and magnificent”). Das ist der erste Sampler dieser Art in diesem Jahr, aber es ist noch viel Musik geplant, und derzeit entsteht gerade ein Net Label!

Auf PANO findet sich u.a. Musik von folgenden Musikern: Michael Brückner, Cousin Silas, Walter Fini, Second Bounze, The Ambiguity, Ullapul, Deadlights, Norman Sane, Jack Hertz, Miles Cosmo, Gerd Weyhing, Gravity Feeder, The Hybrid Project & Deadlights.

PANO wird am 19.09.2015 veröffentlicht, und (natürlich!) spielt Modul303 das ganze Ding! Stay tuned!