Soundtag Special #23-2018 – “Best of Album der Woche 2017”

Album der Woche # 29-2017 – “Shumatsu No Tani” by Nibana

Shūmatsu No Tani (終末 の 谷; “Das Tal des Endes”) ist das dritte Album, das vom französischen Musiker Nibana geschrieben und produziert wurde. Diese Doppel CD-Länge Album mit seinen 18 Tracks wurde in zwei verschiedene Teile aufgeteilt. Während die eine Hälfte von psychedelischen Ambient und Downtempo Einflüsse getrieben wird, orientiert sich die andere Hälfte näher an Bass-Musik, Glitch-Hop und Psystep. Das sagt der Künstler selbst dazu: “Mein Ziel war es, ein selbstfreies und völlig kostenloses digitales Album zu schaffen, das frei von Labeln und anderen Verwertern. Es spiegelt meine Wurzel (dem Album Ask The Universe) wieder und entwickelt sich zu einem neuen Horizonten innerhalb der Bassmusik-Szene .” Es sind viele Einflüsse auf dem neuen Album von Nibana zu entdecken, sowie Anspielungen auf einige seiner Lieblings-Produzenten in der Bass-Musik-Szene wie Tipper, Whitebear, Koan Sound, Suduaya, Solar Fields und vieles mehr zu hören. Das Mastering stammt von Storm Mastering und für das Grafikdesign zeigt sich ElohProjects verantwortlich.
Das Album bekommt Ihr hier

Album der Woche # 37-2017 – “Indiscreet” by Jörg Schaaf

18 Jahre nach “sonar eXperience” meldet sich Jörg Schaaf mit einem neuen Solowerk zurück. “Indiscreet” ist ein musikalischer Streifzug durch seine Werke, die in 2016/2017 entstanden sind. Hier findet man alles was das Herz begehrt:
Dark Ambient Grooves, Lovely Tunes, Psychedelic Sound Adventures und Trippy Sequencer Goodness.
Ich finde, das Warten hat sich gelohnt und freue mich, dass wir dieses Album als Album der Woche auf modul303.com vorstellen dürfen.
Das ganze Album als Download findest Du hier

Album der Woche #31-2017 – “Ascending Souls” by Frau Holle

Bei den aktuellen Wetterkapriolen verwundert Frau Holle niemanden mitten im Hochsommer…
Hinter der netten Märchenfigur verbirgt sich Holle Mangler de mit diesem Sidekick-Project auch mal gerne in der Region, House, Dance & Downtempo “wildert”.
Wer dieses Album und die anderen Frau Holle Alben sein eigen nennen möchte, einfach hier klicken