Category Archives: Blog Post

Blog Post

Soundtag Special #21-2017 – EM Alphabet K – L


1. Stunde:
“Face Three” by Detlef Keller
“I Am ( from Reflections – 1987)” – John Kerr
“Aprilogique (Farewell)” by Kikai
“Heartbeat” by Bernd Kistenmacher

2. Stunde:
„Kokoro“ by Kitaro
“Nasca Lines” by Koan
“Dla duszy Chopina” by Komendareck
“Dream Sequence” by Mario Konrad

3. Stunde:
“Berlin Bells” by Frank Klare
“Kometenmelodie 2” by Kraftwerk
“Das alte Schulhaus (Planet Boelex remix)” by Das Kraftfuttermischwerk
“Okzident” by Klangwelt
“Neon Nights” – Paul Lawler
“Lunaars Theme” by Lunaar
“Mysterious Fog” by Lambert

Album der Woche #21-2017 – Polaris – Frank Tischer

Heute 21.5. 15-16 Uhr das Album der Woche. Polaris von Frank Tischer & Friends.

CD release ist am 26.5.. Dann wird Polaris live im Radom (Wasserkuppe) aufgeführt
Bereits am 19.5. war eine Premiere von Polaris im Planetarium Bochum live zu sehen und hören.

Mit Synthesizer, Epiano und Keyboards nimmt Frank Tischer sein Publikum auf eine musikalische Reise durch Raum und Zeit mit. Mit sphärischen Klängen bringt er sein Publikum zum Träumen, dabei bewegt er sich in der musikalischen Tradition von Klaus Schulze, Tangerine Dream oder Jean Michel Jarre. Seine Konzerte sind in einer alten Radarkuppel zu Hause,

Hier der Link zu Frank’s Homepage

Modul303 Team wünscht euch einen sonnigen Soundtag

Soundtag spezial #20 – EM Neuvorstellungen – 14.5. 16-19 Uhr cest

Der Soundtag spezial heute mit Neuvorstellungen aus der elektronischen Musikwelt.
Also Ohren auf für neue Klänge. Und danke an unsere Partner Syngate und Mellowjet records für die Zusendung der neuen Alben.

Artists…..
– Bernd Michael Land—Transmitter 594 kHz
– DASK— Elektron Utopia
– Günter Schickert—Samtvogel
– Son of Ohm—SYRINX
– SYNDROMEDA—XXX
– Wellenfeld—Ten
– Wolfgang Gsell—Apollo13
– Steve Roach—Dreamtime Return

Album der Woche # 20-2017 – “At The End Of All Paths” by Grauglanz

Grauglanz ist ein elektronisches Musikprojekt aus Essen.
Beeinflusst und inspiriert von Klaus Schulze, Tangerine Dream, Ash Ra Tempel, Kraftwerk, Kitaro, Jean Michel Jarre und vielem mehr
Beeinflusst von der Berliner Schule und anderen Strömungen der frühen elektronischen und progressiven Musik, begann Grauglanz vor mehr als 30 Jahren Musik zu machen, sein erstes Album veröffentlichte erst im Jahr 2012

Sein neues Album “At the End of all Paths” ist von dem allgemeinen Gefühl inspiriert, dass jede schlechte Nachricht nur der Vorläufer für viel schlechtere Ereignisse ist.

Aber nach Grauglanz ist das nur der Weg des Lebens. “Alles muss enden, unsere persönliche Zeit, unser Wesen als Menschheit … und eines Tages wird unsere schöne Erde auch sterben, unser Leben, unsere Zivilisation, all das ist wirklich nur ein kurzer Moment in der Ewigkeit, um es auf den Punkt zu bringen, was wirklich Wichtig ist: Wir alle haben nur diesen Tag zu teilen … ”

So einfach den Wind riechen, die Sonne spüren und genießen. Eines Morgens ist alles vorbei. In jedem Fall…

Trotz aller düsteren Melodien will “At the End of all Paths” kein typisches dunkles Album über die letzten Tage des Schicksals sein. Obwohl das Thema beinhaltet, dass das Ende der Dinge in der Nähe sein könnte, ist die wahre Perspektive Veränderung, Wachstum und Evolution …

Das Album findet ihr hier

A tribute to Wolfgang Gsell : Get well soon: 8.5. 8PM cest ’til 12mid on modul303

OK! I was so happy with the response for ‘Wolfgang Get Well’! I wasn’t surprised though. Everyone knows, loves and respects our mutual friend. I am honored, totally, to present this show in his honor, and as our collective GET WELL wish for him! The gift of our music couldn’t be closer to our hearts. As our prayers, well wishes, healing thoughts, whatever good vibes you send out to a friend in need.
I want to THANK you all for taking the plan of Martin Neuhold and me and bringing it to life! THANK YOU!!
Now on to the show…4 hrs of great music that I barely fit into 4 hrs! :)

So, there will be little talk. Only get well messages and music! Please follow the playlist here during the show to know whose music is playing. And please enjoy listening along with Wolfgang!
Thank you Johan De Paepe for the lovely pic I made into a poster for the show!
Thank you to Martin Neuhold for having the sensitive idea!
Thank you to Uwe Brameier and Wolf Red for accomodating my request for 4 hrs of airplay without hesitation!
The show is Monday May 8th. 20:00 – 0:00 CEST. (8pm – 12mid)
2pm – 6pm ET, 11am – 3pm PT, 7pm – 11pm UK

On Modul 303 Radio www.modul303,com
Here is the long list of artists in the show!!

Volker Lankow – Greetings To Wolfgang
Volker Lankow – Drone Into Light
Scott Snee – In Turn
Jaime Jaime Munárriz Ortiz – Healing Waves
Miriam Christina – Message For Wolfgang
TheOtherSideOfWho? – New Ways
Wolf Red – Message For Wolfgang
Wolfproject – E=Medication
Martin Neuhold – Message For Wolfgang
Martin Neuhold & Wolfgang Gsell – Ecstasy
Shoshana Michel – Message For Wolfgang
Shoshana Michel – Dancing On The Wind
Pat Pik – For Wolfgang
Owann – Eclipse
Tim Kays – The Wings Of Wakinyan
Mauro Gentile – Cry Of The World
Cousin Silas & Martin Neuhold – For You
Birgit Bechtold – Bella De La Noce
Total ET – IV + I
William Hoshal – Zuni Sunrise Prayer
A Multitude Of One – The Other Side Of Now
Beltism – Awake Now
Kevin Martin – Meditation For Wolfgang
Romerium – White Mountain Temple
Totemtag – Inside A Raindrop
Robert Otto – Homecoming
Jack Hertz – Sleeping In Winter
Stock & Stock – Weightless
Kellerkind Berlin – Sunday Afternoon
Eisenlager – Fliederstrahnchen
Weisenberg (Jens-Hinrich Kruhl) – Boundless
Pas de la Dame Sauvage – Nova
Lutz Thuns & Wolfgang Gsell – Spring Ecstasy
Jamuroo – Aliens Of The Dreamtime
Robert Scott Thompson – Alcyone
Glenn Sogge – Fur Wolfgang
Joachim Poppschötz – Baltic Sea Feeling
Bruno Ender Lee – Space
Didier_By Senses – Get Well Wolfgang
Jim Ottaway – Longing For Home
Johan Tronestam – The End And The Beginning
Louis Colaiannia feat Brittany Dymond – Special

THANK YOU FOR THIS SHOW : CANDY.L MARTIN NEUHOLD AND ALL MUSICIANS YOUR MODUL303 TEAM

Soundtag-Special #19-2017 Sonntag 16:00 – 19:00 – Das EM-Alphabet von H – K

Das gibt es im heutigen Soundtag Special zu hören…

Next Exit Nowhere (Frau Holle Remix) by Holle Mangler
Furoufuglar by Hermigervill
Silence” by Implexy
Déjà Vu (Part 1) by Ian Boddy
Dreifarbig Bomber by Ian Boddy & Andy Pickford
Off World (Extended Mix) by Intelligentsia
Magnetic Fields (Pt.4) by Jean Michel Jarre
I Hear You Now by Jon & Vangelis
Sunnight by Jaja

Heaven by Jaja
Dawn in the Snow by Jazzcomputer.org
The Space Beneath Your Feet – Mick Chillage Remix by Jonteknik
Café Arabica by KaFú
Tear 6 by Keller Detlef
Eclipse by KLANGSTEIN feat. Marcus Loeber

Different Colours (Parts 1-3)by Klangwelt
Trans Europe Express by Kraftwerk
Nasca Lines by Koan
Breaking Dawn by Krusseldorf
Twilight Mist by Kuutana
Romeo by Krzysztof Malinowski

Viel Spass wünscht das modul303-Team.

Album Woche 19 – Der dauernde Fluss- Hagen von Bergen – 7.5. 7-8 und 15 -16 Uhr cest

Das Album der Woche…..Der dauernde Fluss von Hagen von Bergen (Hargest Darken)
Es ist nicht leicht gefallen aus der Doppel Cd eine 1 Stunden Sendung zu kreieren. Ich hab mal 2 Würfel genommen und aus Bardo 10-1 den Zufall entscheiden lassen, denn alle tracks sind hörenswert.

Hier geht es zum Bi-ZA-records shop —–> }LINK{

Stephan Schelle hat es gut beschrieben……

Hargest Darken – Der dauernde Fluss
Bi-Za Records (2016)
(10 Stücke, 153:41 Minuten Spielzeit)

Hinter dem Pseudonym Hargest Darken verbirgt sich der Musiker Frank Schüßler. Auch als Hagen von Bergen veröffentlicht Schüßler seine Musik. Zuletzt hatte ich von der 2010’er CD „Abschied ist ein schweres Schaf“ berichtet. Im Januar 2017 erschien sein neuester Output unter dem Titel „Der dauernde Fluss“. Schüßler hat die zehn Tracks, von denen bis auf drei alle jenseits der Zehn-Minuten-Marke liegen, im Alleingang eingespielt.

Das erste, was einem beim Stöbern im vierseitigen Digipack auffällt ist, dass Frank Schüßler seine zehn Tracks, die den Namen „Bardo“ tragen, in umgekehrter Reihenfolge auf den beiden CDs platziert hat. Das könnte darauf hindeuten, dass er die Etappen eines Flusslaufes von der Mündung bis hin zur Quelle vertont hat. Oder ist gar ein ganz anderer Fluss damit gemeint? Hier kann sich der Hörer dann seinen eigenen Reim drauf machen, denn leider ist weder auf dem Cover noch im Internet etwas zum Thema der CD zu finden. Allerdings erreichte mich die Info, das es sich wohl um eine Reise auf einem Fluss aus fließenden dunklen Klängen, schrägen Grooves und vielen lyrischen elektronischen Spielereien handelt.

Den Auftakt der CD macht das 26minütige „Bardo 10“. Schillernde Klangmuster, die nach Wind oder auch nach quietschenden Reifen eines Autos klingen, geleiten zunächst in diesen ersten Track. Man hat das Gefühl, eine Geräuschkulisse, die aus verschiedenen Sounds und Samples zusammengesetzt wurde, zu hören. Das wirkt recht durcheinander und doch scheint sich eine Struktur dahinter zu verbergen. Diese ersten Minuten gehören dem Dark Ambient. Nach einigen Minuten kommen dann erstmals hellere Klangfarben auf, doch nach kurzer Zeit transformieren sie sich in eine Art Geräuschkulisse, die von den verschiedensten Vögeln zu kommen scheint. Frank setzt darauf dann nach weiteren Momenten einen Rhythmus und es kommen auch wieder Harmonien und sogar Melodieansätze auf. Im weiteren Verlauf wechseln sich Soundkollagen mit Rhythmen und Harmonien ab.

In diesem Stil sind auch die anderen Stücke der DoppelCD gehalten. In „Bardo 9“ kommt dann im letzten Drittel gar ein Hauch „Berliner Schule“ gepaart mit asiatischem Flair auf. „Bardo 8“ ist sehr experimentell und von perkussiven Klangmustern durchzogen, zu denen sich die Klangkaskaden und Harmonien ekstatisch entwickeln und am Ende wieder abflauen. Auch die Stücke der zweiten CD zeigen das gleiche Bild.

Welchen Fluss Frank Schüßler aka Darkest Hagen auf seinem neuen Album „Der dauernde Fluss“ musikalisch beschreibt, ist mir nach dem Hören der CDs verborgen geblieben. Mit dem neuen Output ist ihm ein Werk jenseits des elektronischen Mainstreams gelungen, das allerdings erarbeitet werden will. Wer Harmonien sucht, der ist hier fehl am Platze. Freunde von skurrilen Klangmustern und Dark Ambient werden allerdings fündig.

Stephan Schelle, Januar 2017

Wolfgang Gsell Workgruppe Radioshow 3.5.17 7PM-9PM cest on Modul303

As you all know, our friend and Modul303 Moderator Wolfgang Gsell is in hospital.
Due to that he was not able to finish his show Workgruppe Radioshow in time..

But no problem…..Modul303 Team Candy Lozier and Brammi, rescued the show with a fantastic work,,,,thank you so much to both.
Moderation will be done by Candy and Brammi. We all hope, Wolfgang is getting well and healthy soon. So please join the radio show and enter to the well known chat room here: CHATROOM

These EM artists will be on air…….enjoy the show, your modul303 team.

Soundtag-Special #18-2017 Sonntag 16:00 – 19:00 – Das EM-Alphabet von E – H

Soundtgag #18-2017
EM-Alphabet F – H


… und das gibt es aus dem Archiv, auf Eure Ohren:
Mandarinentraum by F.D.Project
River Flows In You (Single mg Mix) by Jasper Forks
Black Garden View by Christopher Franke
Naiad (Live) by Free System Projekt
Message From Above (Eternal Moments Remix) by Jakub Fijak
Les Eaux Verts by Jens Gad
Garden Of Illusion by Gandalf
Blue Lake by Harald Grosskopf
February Fog by Wolfgang Gsell
Point Five by Hemisphere
Sleeping Trees On Earth by Jack Hertz & Wolfgang Gsell
Swarmandel by Hoffmann-Hoock & Wöstheinrich

Viel Spass wünscht das modul303.com-team