Category Archives: Blog Post

Blog Post

ALBUM der Woche #33 – Johan Tronestam – Space Collection

Album der Woche zu hören am 13.8.17 — 07:00-08:00 und 15:00-16:00 cest

This album was created in Lemland/Åland 2015-2017.
It’s about space and has a connection to my previous space albums and connects everything to an entirety – Space is a source of inspiration, a mystery that will give humanity a continuousunderstanding /Johan Tronestam
credits
released June 2, 2017

All music by Johan Tronestam
Composed and mixed in TeamQuasar studio.
Mastered by Johan Geens

DownkoS Das Album HIER

Soundtag Special #32-2017 – Neues aus den letzen Monaten 2017 – 16:00 – 19:00 h

Das sind nur einige Alben die bereits dieses Jahr erschienen sind. Im heutigen Soundtag Special stelle ich Euch einige Stücke aus diesen und noch einigen anderen Alben vor.
Genießt diese kleine Auswahl und vielleicht ist ja auch das eine oder andere Album dabei, dass ihr noch nicht gehört habt.
Viel Spaß wünscht Euch
Brammi

Tracklist:
Wolf Project – The Light Belongs To You (Previously Unreleasd, coming autumn / winter 2017)
David Wright & Carys – Ocean To Stars, Pt. III
Frau Holle – The Big Ripp (Dark Energy Mix)
Wolfgang Gsell – Dark Spirit Contemplation
Johan Tronestam – Arthur’s Journey Continues
Sasa Tosic – Tenthousand Planets
Karmarama – Hybrid
Nattefrost – The Longships
Otarion – Seven Chepters
Wellenfeld – Timecode
moonbooter – Edge Of Sanity
Vanderson – Underwaterworld
2fel – Drak Reflections
Glenn Sogge & Boson Spin – Foreign Agents Transmit Their Messages++
Harald Grosskopf & Eberhard Kranemann – Buddahtal
Grauglanz – Is There Any Eternity

Soundtag Special #31-2017 – “Space Water Digital” 16:00 – 19:00 h

Herzlich Willkommen zum heutigen Souendtag-Special auf modul303.com
Ich habe für heute 3 Werke rausgesucht, die es wert sind in solch einem Rahmen präsentiert zu werden.


Als erstes habe ich mir das dreiteilige Stück “Space Caravan” von Natural Life Essence ausgesucht und damit ist die erste Hälfte des heutigen Soundtags auch schon ausgefüllt. Die drei Alben findet ihr übrigens HIER

Für den zweiten Teil habe ich eine nette Rarität für Euch eingeplant….

“Early Water” von Manuel Göttsching und Michael Hoenig klingt auch nach über vierzig Jahren alles andere als verstaubt. Aktuell habe ich hier für keine wirklich gute Bezugsquelle gefunden, ohne gleich merklich weniger als ein kleines Vermögen auszugeben. Aber ich bin mir sicher, dass der eine oder andere “Groovende Händler” sie auf Wunsch noch “von irgendwoher” besorgen kann.

Den krönenden Abschluss des heutigen Soundtages bestreitet niemand anders als Oskari Sorri aus Finnland. Oskari…WER?

Zugegeben, unter seinem bürgerlichen Namen kennt man ihn eher weniger, aber als “Planet Boelex” ist er Euch sicher ein Begriff. Der Mitschnitt eines seiner Auftritte, hier auf der “Les Digitales” 2009 in La Chaux-de-Fonds in der Schweiz läßt Euuch in eine andere Welt eintauchen. Den ganzen Mitschnitt und noch viel mehr von “Planet Boelex” findet Ihr HIER

Viel Spaß mit diesem Soundtag wünscht Euch
Brammi

Album der Woche #30-2017 – “Stasis” by Glenn Sogge & Bososn Spin

Stasis
by Glenn Sogge & Boson Spin

You own this

supported by
Brammi thumbnail Paul Nicholson thumbnail kasaragod thumbnail Carl Franke thumbnail Glenn Sogge thumbnail Tryphon thumbnail Roland Bertram thumbnail

A Lake At The Bottom Of The Ocean 00:00 / 13:00

Streaming + Download
Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
$3 USD or more

1.

A Lake At The Bottom Of The Ocean 13:00

2.

Former Lilacs 09:24

3.

Fire Nights 09:53

4.

Foreign Agents Transmit Their Messages 12:07

5.

Deep Waters Run Still 09:43

6.

Ghost Train Plateau 11:20

7.

Set A Course From The Old Dog Star 12:50

8.

Where The Mountain Should Be 10:02

9.

Bringing The Light Into A Dark Place 10:00

about
Studio welcomes this wonderful new ambient album from our resident artist Glenn Sogge and his frequent collaborator, Boson Spin. Stasis.

About 2,500 years ago, Heraclitus noted “…you cannot step twice into the same stream.” This observation plus his concept of “panta rhei” — everything flows — has resonated with thinkers and creators across the ages. But looks are sometimes deceiving or blind. The broad, slow river sits in its valley. The splash and fall from the waterfall makes a prism suspended in air catching the rainbows. The panoply of still stars twists through the night over aeons. A firestorm and crickets both erect walls of unchanging sound that dissolve into furies of small events. This music of this album seeks to explore the stasis we see that isn’t and to build stability out of a multitude of changes. It is hoped these explorations of parts of our lives — both real and imagined — create a time of pause to reflect on what has been and what is to come. The aim of these pieces is to complement and enhance our all too infrequent moments of reflection.
———————————————————————————
Glenn Sogge and Boson Spin have created dozens of collaborative works in a variety of ambient, dark ambient, and experimental styles. This is their third album length work together.

Stan Magendanz (aka Boson Spin) from Brisbane, Australia, has been creating ambient, dark ambient & experimental electronic music since 2005. After decades of obsessing over the music of electronic artists such as Tangerine Dream, Klaus Schulze, Brian Eno, Robert Rich & James Johnson (to name but a few), he decided to give this ‘music making thing’ a go. Much to his wife’s annoyance, Stan now spends a lot of his after work & weekend relaxation time creating music & posting it to his Soundcloud page.

Glenn Sogge recently retired to his childhood home on 6+ acres in the Pacific Northwest after decades of school, work, family, pets, and soccer refereeing in the Chicago area. The sounds of birds, wind, streams, squirrels, chickens, and the occasional coyote define the soundscape he is now immersed in. The woods and nearby mountains both obscure and highlight the horizons every day. Glenn has done collaborations with Cousin Silas, Candy L, Marco Lucchi, Lutz Thuns, Tuonela, grum-pe, and many others in addition to the extensive solo work. A recent activity has been creating the artwork for album covers for himself and others.
Get it here

KlangARTen-Live am 20.07.2017 ab 20:00


Das Mikro wird vorgewärmt und die Regler im Studio 778 werden heute Abend ab 20:00 wieder hochgezogen und dann fehlt nur noch Brammi und die Show kann starten. 2 stunden EM aus allen Epochen und das Live. Die Streams sind bekannt:
http://highend.modul303.com/ – 320kbps
http://radio.modul303.com/ – 128 kbps
http://radio-aac.modul303.com/ – 64 kbps
und den Chat findet ihr hier: http://modul303.com/chat
Bis heute Abend dann…

Album der Woche # 29-2017 – “Shumatsu No Tani” by Nibana


Shūmatsu No Tani (終末 の 谷; “Das Tal des Endes”) ist das dritte Album, das vom französischen Musiker Nibana geschrieben und produziert wurde. Diese Doppel CD-Länge Album mit seinen 18 Tracks wurde in zwei verschiedene Teile aufgeteilt. Während die eine Hälfte von psychedelischen Ambient und Downtempo Einflüsse getrieben wird, orientiert sich die andere Hälfte näher an Bass-Musik, Glitch-Hop und Psystep. Das sagt der Künstler selbst dazu: “Mein Ziel war es, ein selbstfreies und völlig kostenloses digitales Album zu schaffen, das frei von Labeln und anderen Verwertern. Es spiegelt meine Wurzel (dem Album Ask The Universe) wieder und entwickelt sich zu einem neuen Horizonten innerhalb der Bassmusik-Szene .” Es sind viele Einflüsse auf dem neuen Album von Nibana zu entdecken, sowie Anspielungen auf einige seiner Lieblings-Produzenten in der Bass-Musik-Szene wie Tipper, Whitebear, Koan Sound, Suduaya, Solar Fields und vieles mehr zu hören. Das Mastering stammt von Storm Mastering und für das Grafikdesign zeigt sich ElohProjects verantwortlich.
Das Album bekommt Ihr hier